FANDOM


Schloss Stupinigi
Residenz

Name

Palazzina di caccia di Stupinigi

Ort

Nichelino

Das Schloss Stupinigi befindet in der italienischen Gemeinde Nichelino, nicht weit weg von Turin. Es war früher ein Jagdsitz südwestlich von Turin in Italien in der Gemeinde Nichelino, war ein Jagdsitz der Herzöge von Savoyen. Das Schloss steht auf der Liste des UNESCO-Welterbes. In der Fernsehserie „Elisa di Rivombrosa“ diente das Schloss als Residenz des Königs Karl Emanuel III.

InformationenBearbeiten

Herzog Viktor Amadeus II. wünschte sich in der Nähe der Residenzstadt Turin ein zeitgemäßes Jagdhaus und beauftragte seinen Hofarchitekten Filippo Juvarra mit dem Bau eines Schlosses. Juvarra hatte bisher eine glänzende Karriere im Dienst der Savoyer beschrieben und legte 1729 die Pläne für sein letztes großes Werk in Italien vor. Das Schloss von Stupinigi ist der Mittelpunkt eines großen Schlossparks, welcher wiederum das Zentrum des ehemaligen Jagdgebietes darstellt. Das Schloss ist heute als Museum für Besucher zugänglich.