FANDOM


Pamela oder die belohnte Tugend ist ein Briefroman des englischen Schriftstellers Samuel Richardson, der erstmals 1740 herausgegeben wurde. Die Serie und Geschiche von „Elisa di Rivombrosa“ ist dabei an diesem Roman inspiriert.

Pamela

Pamela oder die belohnte Tugend, erschienen 1740.

Der Roman schildert die Geschichte einer schönen, mittellosen 15-jährigen Dienerin namens Pamela Andrews. Ihr Meister, ein Adliger, macht ihr unerwünschte Avancen nach dem Tode seiner Mutter, als deren Magd sie seit dem Alter von zwölf Jahren gearbeitet hatte. Ihr Herr ist von ihrem Anblick, ihrer Unschuld und Intelligenz hingerissen, doch seine gesellschaftliche Stellung hindert ihn zunächst daran, ihr eine Heirat vorzuschlagen. Er entführt sie auf eines seiner Güter, wo er sie zu verführen und zu vergewaltigen versucht. Sie widersteht seinen Versuchungen und weigert sich, seine Mätresse zu werden, realisiert jedoch nach und nach, dass sie sich in ihn verliebt. Nachdem er ihre Briefe an ihre Eltern abgefangen und gelesen hat, verliebt er sich noch mehr in ihre unschuldige Intelligenz und ihre ständigen Fluchtversuche. Ihre Tugend wird schließlich belohnt, als er seine Ehrlichkeit beweist und ihr einen Heiratsantrag stellt.