FANDOM


Lucrezia van Necker
LUCREZIA CHARAKTER

Geschlecht

weiblich

Tätigkeit

Markgräfin
Mitglied der Verschwörungsgruppe "Brüder des Lichts"

Haarfarbe

rot

Augenfarbe

grün

Familie

Marchese Jean-Luc Beauville (Ehemann, verstorben)
Abt van Necker (Cousin)

Beziehungen

Elisa (Feindin)
Fabrizio (ehemaliger Geliebter)
Ranieri (Affäre)
Isabella (Kammerdienerin)
Gasparo (Diener)

Status

aktiv

Gespielt von

Jane Alexander

Synchronsprecher

Emanuela Rossi

Marchesa Lucrezia Adelaide Priscilla van Necker-Beauville ist die Hauptantagonistin der Serie. Lucrezia wird von Jane Alexander dargestellt und im Italienischen von Emanuela Rossi synchronisiert.

Aussehen und CharakterBearbeiten

Lucrezia ist eine wunderschöne Frau und, wie Fabrizio in der Serie meint, ist sie sich dessen Schönheit bewusst. Sie hat langes, rotes und lockiges Haar, das dicht aussieht. Ihre Strähne gleitet dabei meistens über ihre Schulter. Meistens ist sie schick angezogen und besitzt elegante Kleider aller möglichen Farben. Meistens lässt sie sich auch in Bädern und Massagen von ihrer Kammerdienerin verwöhnen.

Lucrezia ist eine hübsche, aber auch intrigante und manipulierende Person, die auch nicht vor Mord schrekt, um das zu bekommen, was sie möchte. Insgesamt begeht Lucrezia ein Mord an ihrem Ehemann, zudem hat sie versucht Elisa, Martino und Isabella zu töten. Den Tod von Don Tognino hat sie angeordnet.

GeschichteBearbeiten

Wie wir von der Serie erfahren, ist Lucrezia van Necker die einzige Erbin der van Necker. Der einzige bekannte Verwandte ist ihr Cousin, der Abt van Necker. Lucrezia ist eine alte Bekannte von Fabrizio. 10 Jahre zuvor, im Jahr 1759 (man kann davon ausgehen, dass Lucrezia und Fabrizio im gleichen Alter sind) war sie mit Fabrizio zusammen, entschied sich aber den älteren und reicheren Marchese Jean-Luc Beauville, persönlicher Berater des Königs Karl Emanuel III. Fabrizio fühlte sich deswegen zerstört und erniedrigt, verliess Rivombrosa und trat der französichen Armee bei.

Nun ist Lucrezia mit Beauville verheiratet, ist aber auch die Geliebte vom Herzog Ranieri. Zusammen sind sie zudem Mitglieder der Verschwörungsgruppe „Brüder des Lichts“, die den König aufgrund seiner neuen Reformen stürzen möchten und seinen Sohn, Viktor Amadeus III., der mit den Verschwörern verbündet ist, aufsteigen lassen wollen.

Als Lucrezia erfährt, dass Fabrizio zurückgekehrt ist und im Besitz der Liste mit den Verschworenen ist, versucht sie, seine Freundschaft wiederzugewinnen. Dabei spielt sie gekonnt mit ihrer manipulierende Art. Doch nicht nur die Liste möchte sie von Fabrizio haben. Auch sein Herz möchte er besitzen, und tut so, als ob sie für Elisa eine Freundin sei.

Doch Elisa durchschaut ihr Verhalten, auch Fabrizio tut dies etwas später. Lucrezia hat nämlich ihre Hochzeit zwei Mal verhindert und dabei Don Tognino töten lassen sowie selbst Isabella erstochen. Sie wollte auch Elisa und den kleinen Martino töten, für den sie sich als ihre Mutter ausgab. Darauf möchte sie Fabrizio nicht mehr wiedersehen.

Auch ihr Plan, die Liste zu kriegen, wird scheitern. Fabrizio landet zwar ins Gefängnis, weil Lucrezia ihren Mann erschiesst und es so aussehen lässt, als ob er es gewesen ist. Sie möchte ihn dabei retten, doch er lehnt ab. Fabrizio und Elisa schaffen es, dem König die Liste zu bringen. Lucrezia, die sich auch mit Ranieri zerstritten hat, schafft es mit ihrer Dienerschaft nach Venedig zu fliehen, bevor sie von ihrem ehemaligem Verbündeten verhaftet werden kann.

KuriosesBearbeiten

Alle Schauspieler liessen sich für die Serie die Haare wachsen, sodass sie zeitgemäss aussehen. Bei Jane Alexander hingegen schnitt man die Haare kurz und benutzte eine Perrücke für ihre Darstellerin.